. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Erfolgreiche Abwehrschlacht in der Flatow-Sporthalle (F1)

Bericht von Amelie Mischke - Veröffentlicht von Leon Saschin am 16.11.2021 (10:42)

Gegen den direkten Tabellennachbarn wollten sich die HSG Damen zwei Punkte sichern und startete hochmotiviert ins Spiel. In der Anfangsphase resultiert die Motivation jedoch nicht in zählbare Punkte, einzig die Abwehrleistung ist von Beginn an erwähnenswert. Erst in der achten Spielminute fällt das erste Tor durch Petra Wagner. Auf die Überraschung folge eine kurze Unachtsamkeit und die die Damen der HSG kassierten keine fünfzehn Sekunden später direkt das erste Gegentor. Man könnte meinen, das Spiel hat jetzt mehr Fahrt aufgenommen – ist aber nicht so. Zunächst findet der Ball durch die Gästinnen häufiger den Weg ins Tor (1:3). Die HSG Damen arbeiten sich in Einzelaktionen zum Halbzeitstand von 6:4. 

In der zweiten Halbzeit bleibt es bei der erwarteten Abwehrschlacht. Auch in Unterzahl steht die Abwehr kompakt und lässt kaum Torwürfe zu, falls doch, ist die starke Torhüterin Nicole Walz zur Stelle. Dass das Spiel trotz fairer Aktionen sich mit Unterstützung des Unparteiischen schnell drehen könnte, ist mit einer doppelten Unterzahl zu Beginn der zweiten Spielzeit schnell klar. Doch hier agieren die Damen souverän und lassen nur ein Tor zu. Aus der gestärkten Abwehr heraus gelingen nun auch die nötigen Tore um den Sieg beim Stand von 13:9 einzufahren. 

Am nächsten Samstag 20.11.2021 geht es um 15:45 Uhr in Stammheim/Zuffenhausen gegen deren erste Mannschaft um die nächsten zwei Punkte. 

Für die HSG Oberer Neckar spielen: 

Julia Hellmann, Dunja Bücheler (1), Pia Saschin, Nikoletta Dovridou (2), Nika Bayer, Laura Eitler (1), Christina Krupp, Petra Wagner (1), Katrin Mischke (4), Katja Koch (1), Nicole Walz, Andrea Lindermayr (2), Vanessa Rupp (1).

Zurück