. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Knappe Niederlage nach furiosem Kampf gegen Tabellenersten (F1)

Bericht von Anika-Maren Bücker - Veröffentlicht von Leon Saschin am 12.03.2022 (09:21)

Die HSG Oberer Neckar Damen empfingen die Tabellenführerinnen vom SF Schwaikheim 2 zum Rückspiel in der eigenen Halle. Ziel war es die hohe Niederlage aus dem Hinspiel nicht zu wiederholen und den Gegnerinnen einen Punktgewinn so schwer wie möglich zu machen. Dies konnte vor heimisches Publikum erreicht werden, jedoch mussten sich unsere Frauen nach einem starken Auftritt knapp mit 19:23 (8:11) geschlagen geben.

Das Spiel begann denkbar schlecht und unsere Damen kassierten nach eigenem Ballbesitz direkt in den ersten zwei Minuten drei Gegenstoßtore. Auf diese hektische und nervöse Anfangsphase folgte eine minutenlange Abwehrschlacht, die unsere Damen mit ihrem ersten Tor in der sechsten Minute zum Stand von 1:3 für sich entscheiden konnten. Angeführt von der starken Leistung ihrer Torhüterin Nicole Walz erkämpften sich unsere Frauen eine 4:3 Führung in der 12. Minute. Nachdem unsere Abwehr zehn Minuten lang kein Tor zuließ, folgte auf den Ausgleich ein ausgeglichener Schlagabtausch, der bis zur 28. Minute anhalten sollte. Hier ließ unsere Mannschaft kurz vor der Halbzeitpause jedoch ein wenig locker und man ging mit einem 8:11 Rückstand in die Pause. 

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit konnten die HSG Damen den Rückstand zunächst auf 10:11 verkürzen, aber mussten die Gegnerinnen wieder auf 10:14 davonziehen lassen. Dieser Rückstand erhöhte sich zwischenzeitlich auf sechs Tore. Ein durch Nicole Walz gehaltener Siebenmeter für die Schwaikheimerinnen in der 53. Minute fachte jedoch noch einmal eine Aufholjagd an und der Rückstand konnte innerhalb von zwei Minuten wieder auf vier Tore verkürzt werden. Dieser Abstand blieb bis zum Endstand von 19:23 erhalten.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass unsere Damen eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt haben, insbesondere mit Blick auf das verlorene Hinrundenspiel mit 29:16. Verglichen mit den vorangegangenen Spielen gab es einen viel besseren Spielfluss, eine noch einmal gesteigerte Abwehrleistung und eine hohe Torausbeute. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen unserer Torhüterin Nicole Walz und unserer Kreisläuferin Carolin Leo, die mit sieben Tore beste Werferin des Spiels war. Dank dieser guten Leistung können die HSG Frauen mit gestärktem Selbstvertrauen in die verbleibenden vier Spiele der Saison gehen.

Für die HSG Oberer Neckar spielten: 

Carolin Leo (7/3), Andrea Lindermayr (3), Nikoletta Dovridou (3), Vanessa Rupp (2/1), Dunja Bücheler (2), Pia Saschin (1), Katja Koch (1), Malaika Zürn, Nicole Walz, Petra Wagner, Christina Krupp, Julia Hellmann

Zurück