. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Sieglos-Serie der Frauenmannschaft geht weiter (F1)

Bericht von Katja Koch - Veröffentlicht von Leon Saschin am 08.03.2022 (18:34)

Die Frauenmannschaft musste sich letzten Samstag gegen den Tabellenzweiten Hbi Weilimdorf/Feuerbach geschlagen geben. Da das Hinspiel Coronabedingt ausgefallen ist, war dies das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison. Obwohl die Gastgeberinnen noch ungeschlagen da standen wollten die Damen der HSG keinesfalls wertvolle Punkte verschenken und es dem Gegner zu einfach machen. Am Ende hat dies aber nicht geklappt und die Mannschaften trennten sich mit einem Spielstand von 29:18 (13:9).

 

Die HSG Damen haben keinen guten Start ins Spiel erwischt. Zu viele Fehlpässe und Unachtsamkeiten führten zu einer schnellen Führung der Gastgeberinnen. Bei einem Spielstand von 4:0 zogt Trainer Leon Jungk daher die Notbremse und versuchte seine Mannschaft im Time-Out wieder auf Kurs zu bringen. Dies funktionierte allerdings nicht wie gewünscht, so dass das erste Tor der Gäste weiter auf sich warten lies. Nach 12 Minuten kam dann endlich der Befreiungsschlag und das erste Tor konnte für die HSG verrechnet werden. Im weiteren Verlauf gelangen die Aktionen der Frauenmannschaft besser und man versuchte den Rückstand zu verringern. Die Damen der Hbi ließen das allerdings nicht zu und versuchten sich weiter abzusetzen, in der 25. Spielminute lagen sie dann schon mit 8 Treffern vorn. Die letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit gehörten aber der Frauenmannschaft. Wieder einmal zeigten sie Willen und Kampfgeist, so dass der Vorsprung der Gastgeberinnen schrumpfte und man mit einem Spielstand von 13:9 in die Halbzeitpause gehen konnte.  

Für zweite Halbzeit nahm sich die Frauenmannschaft vor weiter anzugreifen und die Führung der Gastgeberinnen weiter zu verringern. Was folgte war ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Die Gastgeberinnen konnten Tor um Tor werfen, die Frauenmannschaft der HSG hatte nach zwei Toren zu beginn der Halbzeit wieder eine minutenlange Durststrecke. Auch die sonst starke Abwehr der HSG Damen konnte im Spiel nicht überzeugen und die Hbi ging mit 13 Toren in Führung. 10 Minuten vor Abpfiff fand die HSG dann wieder ins Spiel, der Sieg der Gastgeberinnen blieb aber ungefährdet. Mit einem Endstand von 29:18 musst sich die Frauenmannschaft schlussendlich geschlagen geben. 

Nächstes Wochenende hat die Frauenmannschaft erst mal eine Pause. Am 05.03. gilt es dann aber in der heimischen Halle wieder Punkte aufs Konto zu holen. Um 20.15 Uhr empfängt die Frauenmannschaft die Gäste aus Urbach-Plüderhausen. Diese stehen zwar sieglos auf dem letzten Tabellenplatz, haben aber bereits beim Hinspiel gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen sind und die Mannschaft vor einige Herausforderungen gestellt.

Für die HSG Oberer Neckar spielen:

Pia Saschin (4), Vanessa Rupp (4/2), Andrea Lindermayr (3), Nikoletta Dovridou (3), Katrin Mischke (2), Katja Koch (1), Dunja Bücheler (1), Nicole Walz, Petra Wagner, Christina Krupp, Julia Hellmann

Zurück