. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Torarmes Remis gegen Obertürkheim

Bericht von Jasmin Eppler - Veröffentlicht von Leon Saschin am 18.03.2019 (17:07)

In einem hart umkämpften Lokalderby entführt der TV Obertürkheim einen Punkt aus der heimischen Halle der HSG Oberer Neckar.

Die Gäste aus Obertürkheim legten direkt mit dem ersten Treffer vor, die Frauenmannschaft der HSG ließ sich aber nicht abschütteln und erarbeitete sich über die erste Halbzeit eine knappe Führung. Die Obertürkheimerinnen agierten mit einer ungewohnten 4:2-Abwehrformation, die die Damen der HSG durch ein schnelles Umschaltspiel und viele Kreuzbewegungen in der Offensive aber ein ums andere Mal zu überwinden wussten. Nachdem die Gäste nochmals verkürzten, ging es mit einem Spielstand von 10:8 in die Pause.

Anfang der zweiten Halbzeit gelang es der Frauenmannschaft zunächst, ihren Vorsprung bis auf 3 Tore auszubauen. Doch dann mobilisierten die Gäste nochmals ihre Kräfte, machten den Rückstand durch einen guten Lauf wieder wett und glichen in der 40. Minute zum 12:12 aus. Die sowohl läuferisch als auch im eins gegen eins starken Obertürkheimerinnen konnten jedoch von der tief stehenden 6:0-Abwehr der Frauenmannschaft immer wieder ausgebremst werden. In der Offensive ergaben sich zahlreiche Chancen der HSG, um die Gäste wieder auf Abstand zu bringen, die Obertürkheimer Torhüterin konnte aber viele freie Würfe von außen entschärfen. Nach einer hektischen Schlussphase, in der die Frauenmannschaft auch von einigen Verletzungen nicht verschont blieb, trennen sich die Mannschaften mit einem 17:17-Unentschieden.

Durch den gewonnenen Zähler konnte die Frauenmannschaft punktemäßig zwar mit dem siebtplatzierten TSV Rudersberg gleichziehen, aufgrund des direkten Vergleichs verbleiben die Damen der HSG aber auf dem 8. Tabellenplatz.

Im letzten Heimspiel am Samstag, 30.03.2019 (18:00 Uhr, Flatow-Sporthalle) empfängt die Frauenmannschaft die WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen 2 und möchte sich für diese Saison mit weiteren zwei Punkten aus der eigenen Halle verabschieden.

Für die HSG spielten: Nicole Walz (Tor); Amelie Mischke (5), Petra Wagner (3), Katrin Mischke (2), Pia Saschin (2), Jana Blöchinger (1) Nikoletta Dovridou (1), Laura Eitler (1), Kathrin Trunzer (1), Sarah Tschoder (1), Merle Adam, Corinna Dotschkal, Jasmin Eppler, Vanessa Rupp.

 

Zurück