. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Es waren einmal..

Bericht von Leon Saschin - Veröffentlicht von Leon Saschin am 01.04.2019 (21:19)

Es waren einmal tapfere Handballer. Sie nannten Stuttgart ihr Zuhause. In regelmäßigen Abständen luden die tapferen Handballer mehr oder minder Fremde aus dem fernen Remstal in ihre Heimatstätte, die Flatow-Sporthalle ein. 

Nach vielen Aufeinandertreffen mit Gästen aus weiter Ferne, kam es vergangen Sonnabend zum letzten heimischen Duell der laufenden Spielrunde. Zu Gast waren die Handballer aus dem weit-weit entfernten Alfdorf. Der Gegner war gewiss kein Fremder! Jahr für Jahr boten sich den Schaulustigen regelrechte Kämpfe um die zu erobernden Punkte. Zum letzten mal „dahoim“ streifte man sich also die Handballmieder über und begab sich auf das berüchtigte Spielfeld. 

Die Hausherren starteten furios! Nach 10 gespielten Zeiteinheiten, verbuchten die Gastgeber bereits 5 Treffer für sich. Den Gästen war die lange Anreise sichtlich anzumerken. Lediglich ein einziges Mal musste Max Kronmüller, der sein erstes Duell für die tapferen Handballer bestritt, ins Netz greifen. Der Vorsprung konnte konsequent gehalten werden und zur Mitte der Spielzeit trennten sich die Mannschaften 16:10. Trainer Gerd Billner erinnerte an die Leistung der letzten Spiele und die Spieler wollten zeigen, dass auch im letzten Heimduell der Runde noch ordentlich Körner im Feuer lagen. 

Nach 45 gespielten Minuten schien das Duell der tapferen Handballer und ihren angereisten Gästen aus dem fernen weit-weit-weg Land, entschieden. 

Die letzten Minuten verliefen unspektakulär und die Hafenhandballer, behielten die verdienten Punkte in der heimischen Flatow-Halle! Der Linksaußen markierte den letzten Treffer in heimischer Halle und beim Endergebnis von 32:22 entließ man die Gäste auf die weite Heimreise. 

---

Nach einer sehr starken Rückrunde wartet am kommenden Samstag um 18Uhr der EK Stuttgart auf die Spieler der HSG Oberer Neckar. Das Ziel ist klar: Die Saison soll mit einem Sieg beendet werden und der gute Schwung soll mit in die Vorbereitung genommen werden. Die Ergebnisse der Rückrunde lassen auf jeden Fall einiges für die kommende Spielzeit hoffen. 

 

Für die HSG Oberer Neckar spielten: Max Kronmüller (Tor); Simon Bächle (6), Tim Schansky (3/1), Sebastian Klotz, Leon Saschin (3/1), Lin Glock (8/1), Dominic Weckenmann (5), Jan Glock (1), Jakob Brahner, Magnus Bühler (6)

 

 

 

Zurück