. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Kantersieg gegen Angstgegner

Bericht von Leon Saschin - Veröffentlicht von Leon Saschin am 17.02.2019 (09:04)

Spiele gegen den HC Winnenden 2 erwiesen sich in der Vergangenheit immer als wahre Nervenschlacht. Äußerst knapp viel jedes Mal das Endergebnis aus, weshalb mal mit einem gewissen Respekt zum Auswärtsspiel in die Alfred-Kärcher-Sporthalle reiste. Zur Topspielzeit am Samstagabend, passte dann allerdings alles zusammen und die 2. Männermannschaft der HSG Oberer Neckar bezwang die Gastgeber mit 12:22 (7:9).

Nach der Zitterpartie der vergangenen Woche wollte die Mannschaft und besonders Trainer Gerd Billner endlich mal einen sicheren Sieg, bei dem man keine Angst haben müsste am Ende noch überrannt zu werden. Zu Beginn des Spiels zeigten die Gäste ihr Können. Angriffe wurden konsequent zu Ende gespielt und eine niedrige Fehlwurfquote führten dazu, dass man nach 15 Minuten bereits 2:6 führte. Die Zweite ruhte sich hier allerdings ein bisschen zu sehr auf dem Polster aus und lief die Gastgeber wieder 6:6 herankommen. Die kurze Schwächephase wurde überwunden und bis zur Halbzeitpause verschaffte man sich wieder einen 2-Tore-Vorsprung.

Dass das Spiel gewonnen werden wollte, war klar. Zu knapp ist die Tabelle in der Kreisliga A, sodass eine Niederlage nur sehr schmerzlich aufgenommen werden kann.

Wie ein Fuhrwerk kamen die Hafenhandballer aus der Kabine und überrollten die Winnender regelrecht. Nach 4 gespielten Minuten der 2. Hälfte, stand es bereits 7:13 und die Zweite hatte wieder ein ordentliches Polster geschaffen. Diesmal sollte man sich allerdings nicht darauf verlassen. Spielzüge wurden weiterhin sauber bis zum Torwurf gespielt und so kamen die Stuttgarter wieder und wieder frei zum Torwurf und versenkten den Ball hinter der Linie. Bis 10 Minuten vor Schluss spielte sich die Mannschaft einen 8-Tore-Vorsprung heraus und man konnte unbesorgt in die Schlussphase des Spiels gehen. Befreit konnte man aufspielen und die Zweite lief auch nichts mehr anbrennen. Beim Stand von 12:22 trennten sich die 2 Mannschaften und man freut sich schon auf das Duell in der kommenden Saison.

Bereits am kommenden Samstag um 16Uhr geht es für die 2. Männermannschaft der HSG Oberer Neckar in heimischer Halle weiter. Gegen die HSK Urbach/Plüderhausen soll, wie im Hinspiel bereits, ein Sieg errungen werden. Damit will die Mannschaft die Siegesserie ausbauen und in der Tabelle weiter nach oben klettern.

Für die HSG Oberer Neckar spielten: Markus Alt (Tor); Tim Schansky (2), Patrick Bayer (1), Sebastian Klotz, Leon Saschin (3/3), Lin Glock (8), Marc Bayer (1), Dominic Weckenmann, Simon Bächle (3), Paul Kazmaier (2), Magnus Bühler (2)

Zurück